Sie reden vom Netz wie Blinde vom Licht

Der Staatstrojaner — Aus Sicht der Technik

Kein unfassbarer geistiger Dünnpfiff, der hier archiviert werden soll, sondern ein hörenswerter Vortrag von über zwei Stunden Länge:

Nur, damit die gesamten geballten Kompetenzgranaten, die im Sommer dieses Jahres zur staatskriminellen Schadsoftware ihren Mund aufgetan und allerlei bewusste Lügen neben schmerzhaftem Unfug und Schwachsinn hervorquellen ließen, auch ja nicht vergessen werden.

Vortrag von Ulf Buermeyer, Constanze Kurz, Frank Rieger und Torsten Schröder auf dem 28. Chaos Communication Congress. Dieser Vortrag sollte zu weiten Teilen auch für Laien verständlich sein — mit einer Ausnahme. Gegen Ende wird Bezug auf das Halteproblem genommen. Dieses gehört (leider) nicht zur Allgemeinbildung, deshalb ist es hier mit der Wikipedia verlinkt.

Eine Antwort

  1. Bio

    MMn eine gute Zusammenfassung rund um das Thema.

    Nebenbei sei noch erwähnt, dass die Kameraregie des CCC, gelinde gesagt, bescheiden ist/war. Bei diesem Vortrag ist es mir nicht so arg Aufgefallen, bei anderen mehr und nervender. Insbesondere bei langen Texten der „Folien“ blieb oft kaum Zeit alles zu lesen, da die „Regie“ sich anscheinend nicht wirklich entscheiden konnte was nun gezeigt werden sollte und hektisch hin und her schaltete. Das aber nur am Rande.

    1. Januar 2012 um 02:33

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s