Sie reden vom Netz wie Blinde vom Licht

Beiträge mit Schlagwort “Jens Koeppen

Vom Herhalten

Wofür die Pressefreiheit heutzutage alles herhalten muss. Ups.

Jens Koeppen (CDU), Vorsitzender des Ausschusses „Digitale Agenda“ im Deutschen Bundestage zu den aufgenommenen Ermittlungen der Generalbundesanwaltschaft wegen Landesverrats gegen das Blog netzpolitik.org.

Kurzkommentar

Ich grautliere dem Herrn Abgeordneten und Fraktionsdigitalexperten, dass er die „Pressefreiheit“ ausschließlich für Medien haben will, die auf Papier gedruckt werden… was übrigens eines mit Sicherheit aussterbende Publikationsform ist. Selten sagt ein Mitglied der classe politique so offen und unverblümt, dass er Schutzrechte von Menschen gegenüber dem Staat mittelfristig ersatzlos abzuschaffen gedenkt.

Von der Wahl derartig offen auftretender Verfassungsfeinde in irgendwelche Ämter rate ich allerdings strikt ab.

Advertisements

Nicht von der Datenautobahn abkommen!

Anbieter und Nutzer müssen sich frei und sicher im Netz bewegen können. Dazu muss es, wie in jeder funktionierenden Gesellschaft oder community [sic! Kleinschreibung!], Regeln und Leitplanken geben — auch wenn das nicht gern gehört wird.

Jens Koeppen, CDU, Abgeordneter im Deutschen Bundestag

Ganz kurzer Kurzkommentar

Ach, was sind die Metaphern der Autofahrer doch immer komisch. Immerhin hat Herr Koeppen nicht die Absicht, Verkehrsschilder im Internet aufzustellen; aber ein paar Leitplanken müssen doch wenigstens sein. Sonst wird da noch jemand mit hohem Tempo aus der „Datenautobahn“ getragen und baut einen schweren Unfall in gefahrenvoller Landschaft.