Sie reden vom Netz wie Blinde vom Licht

Streaming ist die neue Tauschbörse

Durch das unbefugte öffentliche Zugänglichmachen des geschützten Werkes über eine sogenannte Tauschbörse liegt eine Rechtsverletzung des §19 UrhG vor

Landgericht Köln

Kein Kommentar

Was das Landgericht Köln hier mit einer „sogenannten Tauschbörse“ meint, ist eine Streaming-Seite — und das ist keine Korinthenkackerei, sondern ein sehr handfester Unterschied. Worin dieser Unterschied besteht, ist in der verlinkten Quelle zutreffend dargelegt.

Was von Richtern an einem Landgericht der BRD zu halten ist, die ihrer Inkompetenz zum Schaden anderer Menschen Rechtskraft verleihen, bedarf keines weiteren Kommentares.

Sehr trübe ist die Vorstellung, dass es sich bei derartiger zu Rechtskraft gelangener Inkompetenz wohl nicht um einen Einzelfall handeln wird. Um zu dieser Vorstellung zu gelangen, genügt ein Blick in frühere Publikationen und Urteile von Juristen aus der Bundesrepublik Deutschland.

Advertisements

5 Antworten

  1. Die Frage ist, wo eigentlich die IP-Adressen herkamen? Woher wissen diese Anwälte wer diese Streams geklickt hat?
    Arbeiten die mit den Geheindiensten zusammen?

    10. Dezember 2013 um 07:21

  2. Pingback: Massenhafte Abmahnungen der Kanzlei U+C für The Archive AG wegen RedTube-Streaming (2. Update) | Abzocknews.de

  3. Pingback: RedTube-Abmahnungen – Abmahnhelfer stellt Auskünftsbeschlüsse online-eine ZusammenfassungMG Blog | MG Blog

  4. Pingback: Der Alarmknopf-Jahresrückblick 2013 | Alarmknopf

  5. Siggi

    Ein Großteil der Rechtsanwälte snd meiner Meinung nach keine Rechtsvertreter mehr,sondern Abzocker der übelsten Sorte.Von den gnadenlos inkompetenten und oberflächlichen Richtern wollen wir gar nicht erst reden.Ich persönlich war nicht davon betroffen aber ich hätte dieses Geschmeiß aus Regensburg und Berlin wegen Bilgung einer kriminellen Vereinigung angezeigt.Rechtanwälte die ihren Beruf noch ernst nehmen sollten so viel Eier in der Hose haben und dafür sorgen das solchen widerlichen Gestalten die Promovierung auf Lebenszeit entzogen wird.Red tube hat richtig gehandelt und eine einstweilige Verfügung gegen Archiv AG erwirkt.

    31. Dezember 2013 um 19:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s