Sie reden vom Netz wie Blinde vom Licht

Zierckes Stasi-2.0-Propaganda „untragbarer Zustand“

Kurzkommentar

Die ausgesprochen dickfellige Art, in der Herr Ziercke darauf baut, dass die alten News über den so genannten „Nationalsozialistischen Untergrund“ — der jetzt wohl auch „Zwickauer Terrorzelle“ heißt, damit das Erinnern noch ein wenig schwerer fällt — durch acht Monate in die Aufmerksamkeit geströmte neue News vergessen gemacht wurden, ist zynisch und in ihrer politischen Instrumentalisierung eine miese Verachtung der Mordopfer und ihrer Freunde und Angehörigen, die einen tiefen Schatten auf den Eindruck der charakterlichen Eignung dieses Menschen für das von ihm ausgeübte Amt als Chef einer BRD-Polizeibehörde wirft.

Warum der von Herrn Ziercke postulierte „untragbare Zustand“ der fehlenden Datenbestände aus einer anlasslosen Totalüberwachung der Kommunikation sämtlicher Menschen in der BRD — übrigens ganz sicher mit bewusstem Wissen auf Seiten Herrn Zierckes — keinerlei entscheidende Bedeutung für die Polizeiarbeit in dieser Mordserie hat, habe ich bereits am 17. November des letzten Jahres in der Dokumentation der gleichen menschenverachtenden Propaganda durch Beate Merk und Hans-Peter Uhl beschrieben. Dem Vergessen, auf das Herr Ziercke in gnadenloser Schamlosigkeit seine „Argumentation“ aufbaut, sollte keine Chance gegeben werden — denn es machte auch ein tödliches und sich über elf Jahre erstreckendes Versagen bundesdeutscher Inlandsgeheimdienste und Kriminalpolizeien vergessen.

Die mit einer Zwangsabgabe finanzierten „Qualitätsjournalisten“ vom Zweiten Deutschen Fernsehen scheinen keine Probleme mit diesem Vergessen zu haben.

Eine Antwort

  1. Pingback: Der Alarmknopf-Jahresrückblick 2012 « Alarmknopf

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s