Sie reden vom Netz wie Blinde vom Licht

Jugendschutz durch Sendezeit

Das liegt an den Bestimmungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags, der einen bundesweit einheitlichen Schutz von Kindern und Jugendlichen vor ungeeigneten Inhalten in Rundfunk und Telemedien vorsieht. Er schreibt Website-Betreibern vor, problematische Inhalte durch Schutzmaßnahmen wie zum Beispiel Überprüfung der Personalausweisnummer oder Sendezeitbegrenzung aus dem Aktionsradius von Kindern auszugrenzen

Focus Online — Internet: Software soll Kinder beim Surfen schützen

Ach, was will ich viele Worte zu „Staatsverträgen“ machen, die im Internet von „Sendezeiten“ sprechen und von Kommissionen, die solche „Staatsverträge“ mit absurden Filterprogrammen und irgendwann durchgesetzten Auszeichnungszwängen für bundesdeutsche Websites für jeden Menschen verpflichtend machen… platsch! Willkommen bei den Blindfischen!

Eine Antwort

  1. Pingback: Schaffen | Alarmknopf

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s