Sie reden vom Netz wie Blinde vom Licht

DDoS-Hacker

Brasiliens Banken haben momentan keine ruhige Minute. Seit Anfang Februar suchen Hacker aus der Anonymous-Bewegung die Finanzinstitute mit DDoS-Attacken heim, jeden Tag eine andere Bank.

[…] Tatsache ist: Politisch motivierte Hacker-Attacken in Lateinamerika nehmen zu und sind nicht nur für die Regierungen ein ernstes Problem. In den Medien ist oft von Cyberwar die Rede, nicht zuletzt durch Anonymous’ starke Präsenz in vielen Ländern.

Zeit Online — Brasilianische Hacker schreiben an Gesetzestexten mit

Kommentar

Es ist immer wieder erstaunlich, dass Menschen, die sich über IRC verabreden und gleichzeitig ein Programm auf ihren Rechnern starten, von der Journaille als „Hacker“ bezeichnet werden. Über die Legitimität solcher aktiven Sabotageakte in einer übergeordneten gesellschaftlichen Entwicklung, in der einer erheblichen Anzahl von Menschen eine ganze Existenzmöglichkeit wegsabotiert wird, möchte ich mich gar nicht erst auslassen, das ist — wie immer bei ethischen Fragen — nicht allgemein beantwortbar. Aber zum Hacker wird dadurch keiner, er bleibt Aktivist, Widerstandskämpfer, Demonstrant oder, aus der Sicht der anderen Seite, Barbar, Saboteur, Krimineller. Nein, durch den einfachen Start eines Programmes, nachdem man sich über IRC verabredet hat, wird man nicht einmal zum richtigen Cracker.

Journalisten wären gut beraten, einmal nachzulesen, was ein Hacker überhaupt ist, bevor sie eine ganze und überdem sehr kreative Gruppe von Menschen jeden Tag mit ihren verantwortungsscheu-technophoben Verunglimpfungen beleidigen.

Wenn sie Journalist sind und das nicht verstehen: Stellen sie sich mal vor, sie würden jedes Mal, wenn irgendwo Menschen aus irgendeinem Grund eine koordinierte, destruktive Aktionsform gewählt haben, mit der Massenstanze der Presse hundertausendfach auf Bäume stempeln lassen und in angesehene Websites schreiben lassen, dass es sich um Juden gehandelt hat! Auch wenn gar kein Jude beteiligt war. Merken sie, was eine solche Schreibe bei weniger informierten Menschen für eine Stimmung auslösen kann? Was das für langfristige Folgen haben kann? Sehen sie, genau das geschieht mit der täglichen, in ihrem Beruf scheinbar ganz normalen Verunglimpfung der Hacker bei der Beschreibung von Aktionen, an denen kein einziger Hacker beteiligt ist. Also hören sie damit auf und verwenden sie passende Begriffe, statt weiterhin Menschen zu diskriminieren und eine Pogromstimmung anzufeuern, die schon jetzt zu einer ziemlich verqueren Politik führt! Es ist einfach nur unerträglich, böse und goebbelshaft, was sie da betreiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s